Effiziente Kommunikation als Erfolgsrezept – Gemeinsamkeiten von Dirigenten und Restrukturierern

Normalerweise kehrt Prof. Gernot Schulz bei seiner Arbeit dem Publikum den Rücken zu – er ist Dirigent. Doch bei der 11. Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung 2015 richteten sich seine Augen auf die Sanierungsexperten und die der Teilnehmer auf ihn. Denn auf eindrucksvolle Art und Weise vermittelte Schulz in seinem Out Of The Box-Vortrag, worauf es sowohl beim Dirigieren als auch bei erfolgreicher Restrukturierung ankommt: effiziente Kommunikation!

Und der Dirigent brachte die Teilnehmer der Jahrestagung sogar zum Singen…

TED-Live-Umfragen auf der Jahrestagung

Diskussionspanel3_037Wir befragten 400 Vertreter aus  der Restrukturierungsbranche  live vor Ort mit Hilfe von TED über die aktuellen Fragestellung und Strategien. Erscheint es sinnvoll und machbar in komplexen Sanierungsprozessen außergerichtliche Sanierungslösungen anzustreben? Wird die finanzielle Restrukturierung zukünftig einfacher oder schwieriger? Kommunizieren Banken und Unternehmen in einer Krise genug?

Die Antworten und weitere Fragen finden Sie im kostenlosen PDF: Hier zum Download

„Die EZB ist kein Brandbekämpfer, sondern mittlerweile ein Brandbeschleuniger”
(Keynote von Dr. Gertrud R. Traud)

Deutliche Worte fand Dr. Gertrud R. Traud, Chefvolkswirtin und Bereichsleiterin Research bei der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale MAIN TOWER in ihrer Keynote am ersten Tag der diesjährigen Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung. So ist sie frustriert über die Europäische Zentralbank, die für sie nicht mehr “Brandbekämpfer, sondern mittlerweile ein Brandbeschleuniger” ist. Schauen Sie sich hier Trauds komplette Keynote  “Konjunktur und Kapitalmärkte – aktuelle Einschätzungen” an.

Fotos von der Jahrestagung online

Ab sofort finden Sie Fotos von der Jahrestagung in unserer Bildergalerie. Klicken Sie einfach auf das Foto!

Restrukturierung 2015 Fotos

Zukunftsfähige Unternehmen durch Transformation – Live-Statements von der Konferenz

Traud, Gertrud R._Dr [Helaba]Die Euro Zone ist im Moment in einer Erholungsphase, wir müssen uns in Zukunft aber an sehr kurze Zyklen gewöhnen, das kann sich also auch schnell wieder ändern.
Die EZB ist eher Brandstifter als Regulierer des Euros.
“Ich wünsche mir sehnlich, dass die Einlagezinsen zurückgefahren werden.”
Dr. Gertrud R. Traud, Chefvolkswirtin/Bereichsleiterin Research, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale MAIN TOWER

 

Mair, Daniel [Ernst & Young]_4cDie Sanierung der IVG war ein langer und steiniger Weg. Es wurde nahezu das komplette Sanierungsinstrumentarium eingesetzt, um letztendlich zu einer guten Lösung zu kommen. Es wäre eine außergerichtliche Lösung wünschenswert gewesen, das hätte die Sanierung um ein Jahr verkürzt. Jedoch konnte durch das Insolvenzplanverfahren letztendlich eine nachhaltige Sanierungslösung umgesetzt werden.
Daniel Mair, Partner, Ernst & Young

 

 

Die Teilnehmer  der Tagung haben live abgestimmt: Sollten gesetzliche Neuerungen erarbeitet werden, um außergerichtliche Sanierungslösungen zu finden?
Ja 69 % Nein 31%

schulz gernotDas Orchester ist ein Hochleistungsteam im ständigen Wandel. So wie eine Unternehmung. Wie geht ein Orchester mit diesem ständigen Wandel um?
Das Orchester muss 4 Punkte beachten: Gegenseitige Wahrnehmung, Dosierung, Vertrauen, Vision & Sinngebung.
In einem Orchester mit Low Performern lösen sich 98% der Fälle durch Transparenz und Druck innerhalb des Orchesters von alleine. In den wenigsten Fällen muss der Dirigent selbst eingreifen.
Prof. Dr. Gernot Schulz

 

Geissinger, Elmar [Ziems & Partner]_4cEs spricht nichts dagegen, von Anfang an einen Plan B zu entwickeln.
Elmar Geissinger, Partner, Ziems & Partner

 

 

 

 

Die Teilnehmer  der Tagung haben live abgestimmt: Zielen Banken mit doppelnütziger Treuhand und Sanierungsgesellschafter eher auf einen schnelleren als auf einen wertoptimalen eigenen Exit? 23% ja, 24% teilweise, 50 % nein, 3% weiß nicht

 

Giesecke, Henning [GSW Capital Management]_4cDie Haftungsrisiken, ob ein Unternehmen in Schieflage gerät, liegt zu 95% bei der Geschäftsleitung.
Henning Giesecke, Geschäftsführer, GSW Capital Management GmbH

 

 

 

 

Ruppert, Lars [Ruppert Fux Landmann GmbH]_4cEin Erfolgsfaktor der Treuhand ist es, am Anfang alle möglichen Formen des Exits durchgesprochen zu haben, nicht erst mitten im Prozess.
Lars Ruppert, Managing Director, Ruppert Fux Landmann GmbH

 

 

 

Die Teilnehmer  der Tagung haben live abgestimmt: Wird die finanzielle Restrukturierung zukünftig einfacher oder schwieriger?
30% sagen, es wird einfacher.
70 % sagen, es wird schwieriger

Die Teilnehmer  der Tagung haben live abgestimmt: Ist die Einführung von Kapitalmarktinstrumenten wie Anleihen, Derivaten und Hedgfonds Teil des Problems oder die Lösung des Problems?
85%, sagen, es ist Teil des Problems
15% sagen, es ist Lösung des Problems

Die Teilnehmer  der Tagung haben live abgestimmt:  Werden Krisen von Unternehmen in der Regel zu spätestens erkannt? JA 94%, NEIN 6%

 

Jäde, Lutz_[OliverWyman]_4cBanken und Unternehmen sehen die Bedeutung einer engen Kommunikation. Die Banken erwarten dabei aber detalliertere Informationen, als es die Unternehmen zu liefern bereit sind.
Dr. Lutz Jäde, Partner, Leiter Restrukturierung, Oliver Wyman GmbH

 

 

 

brettschneiderFür den nachhaltigen Erfolg einer Transformation ist – neben “harten” Effizienzmaßnamen – die Investition in Personal und Organisation von Tag 1 an entscheidend.
Markus Brettschneider, Managing Director, FrieslandCampina Germany

+ weitere News..